Schließen

Schulkleidung - individuell und anziehend vielseitig

Anziehend vielseitig - und einfach klasse aussehen.

7:00 Uhr, der Wecker klingelt, Zeit zum Anziehen. Und wie jeden Morgen stellt sich für Schüler die alles entscheidende Frage: Was ziehe ich an? Aber warum eigentlich alles entscheidend? Man geht schließlich in die Schule, um zu lernen – und nicht, um gesehen zu werden. Oder doch?

Klar, Kleider machen Leute. Aber man kann sich nicht immer nur auf seine coolen Jeans verlassen, um akzeptiert und gemocht zu werden. Das erkennen viele Schüler mittlerweile selbst, sodass an etlichen Schulen bereits gemeinsam mit Eltern und Lehrern das Thema Schulkleidung zur Diskussion steht.

Dabei hat Schulkleidung heute nichts mehr mit Faltenröcken, Wappenschlipsen und Uniformen gemein.

Auf dem Stundenplan steht trendige, vielseitige und unkomplizierte Mode, die so individuell ist, wie die Schüler selbst. Die Auswahl an Schnitten, Farben und Styles ist hier enorm. Da findet jede Schule etwas Passendes. Oder jede Klasse. Oder jeder Schüler.

Sie werden sehen!

Mehr Wir-Gefühl, mehr Freude an der Schule.

Eine einfache Rechnung. Und eine, die mit der Einführung von Schulmode aufgeht. So hat sich an Schulen mit Schulkleidung gezeigt: Das Thema Markenkleidung ist kaum mehr präsent. Und damit fällt ein starker Reibungspunkt weg, der mit jeder Menge Auseinandersetzungen und Problemen einherging. Denn einheitliche Kleidung benachteiligt niemanden, sie ist einfach nur Kleidung.

Schulmode hilft, den Wettbewerb unter den Kindern zu entschärfen und die Atmosphäre zu entspannen. Sie ermöglicht es den Schülern, sich jenseits von Äußerlichkeiten zu profilieren, und lenkt den Fokus aufs Unterrichtsgeschehen. Und nicht nur das: Neue Schüler werden viel schneller in die Klassengemeinschaft integriert, sie fühlen sich direkt zugehörig und anerkannt.

Natürlich sind die Meinungen in puncto Schulmode geteilt. Und die Einwände sind nachvollziehbar, schließlich ist Kleidung ein Ausdruck der Persönlichkeit – und Individualität wichtig für die Entwicklung. Doch gerade an Orten, wo Kinder unterschiedlichster Art aufeinandertreffen, wird Kleidung oftmals als Statussymbol und Machtinstrument genutzt – mit Persönlichkeitsentwicklung hat das wenig zu tun.

Graue Mäuse? Von wegen!

Schulmode soll nicht nur gut aussehen und lange halten, sondern auch eine persönliche Note haben. Darum ist es wichtig, den Schülern eine Auswahl an Shirts, Sweats, Tops, Jacken oder auch Caps zu bieten. Am besten in vielen verschiedenen Farben. Oft sind es zwei oder drei Farbtöne, die von den Schülern, Lehrern und Eltern gemeinsam festgelegt werden. Dieser Auswahl werden wir mit unserem umfangreichen Online-Shop mehr als gerecht. Hier findet sich für jeden das passende Shirt in der passenden Farbe. Oder die praktische Tasche.

Eins für alle, na Logo!

Kleine Sache, große Wirkung: Das Schullogo steigert die Identifikation mit der eigenen Schule enorm. Denn es verbindet alle Schüler – ganz gleich ob Unterstufe oder Oberstufe, ob Mädchen oder Jungen. Jeder ist Teil eines Ganzen, was das Zugehörigkeitsgefühl enorm steigert. Und damit auch das Wohlgefühl. So macht das Logo die Textilien zur unverwechselbaren Schulmode.